Der Kunstmaler, Artist und Schauspieler Rolf Knie verbrachte seine Kindheit im gleichnamigen, berühmten Schweizer Zirkus. Er arbeitete viele Jahre als Clown in der Manege und als Schauspieler im Film und Theater. Seine überaus erfolgreiche Karriere als gestaltender Künstler begann in den späten 1980er-Jahren. Von 1991 bis 2001 galt sein künstlerisches Interesse ausschliesslich der Malerei. Seine häufigsten Motive sind Zirkusszenen und -tiere.1995 erhielt er den Medienpreis „Schweizer Künstler des Jahres“.

Seit 2002 gestaltet er  – neben seiner Tätigkeit als Maler  – zusammen mit seinem Sohn Gregory auch immer wieder Zirkusprogramme wie „Salto Natale“ oder „Ohlala der Liebescircus“.

Zum Seitenanfang